Stein mit vielen Namen

Das Wort Bernstein leitet sich vom altdeutschen börnen/bernen (brennen) ab. Dies ist auf die Brennbarkeit dieses „Steins“ zurückzuführen. Also bedeutet Bernstein eigentlich „Brennstein“. Beim Verbrennen entwickelt das Harz einen aromatischen Geruch. Deshalb wurde es in verschiedenen Kulturen auch als eine Art Weihrauch benutzt.

• Die Griechen nannten den Stein „elektron“. Das bedeutete „helles Gold“ oder „strahlendes Gold“. Wegen seiner speziellen Eigenschaften wurde er später, laut Wikipedia, zum Namensgeber des Elementarteilchens Elektron und der Elektrizität.

• Die Römer nannten den Bernstein mit einem griechischen Fremdwort        „electrum“ oder „sukcynit/succinit“ (von „succinum“ – Saft, Harz).

• Ein weiteres Wort, das in der Antike benutzt wurde, war „lyncurium“ (Harn des Luchses). Man nahm an, dieser Harn habe sich erhärtet, und so sei der Bernstein entstanden.

• Die Germanen sprachen von glasaz oder glaes(um). Wie das amber004004deutsche Wort „Glas“.

• Die Araber sprechen von „anbar”, da der Geruch von Bernstein dem von Ambra ähnelt. Daher kommt wohl auch der englischen Name Amber. Auf Deutsch und Polnisch wird Bernstein manchmal „gelbe Ambra“ genannt.

• Im Polnischen gibt es für Bernstein mehrere Namen: Bursztyn, Jantar und Amber. Das Wort „Jantar“ ist in ganz Osteuropa geläufig und stammt ursprünglich von den Phöniziern. Es bedeutet: das Harz der Meere.

• Rohbernstein ist Bernstein, der nicht bearbeitet wurde. Es handelt sich um die fossilen Harze, wie man sie an der Ostseeküste am Strand finden kann.

• Naturbernstein ist geschliffener und polierter Bernstein, dessen Struktur und Farbe nicht verändert wurden.

• Echtbernstein, auch „Echter Bernstein“ genannt, ist eigentlich Pressbernstein. Es handelt sich um einen größeren Schmuckstein, der aus kleinen Bernsteintückchen im Labor zusammengepresst wurde. Durch Unterschiede bei der Herstellung lassen sich unterschiedlich gefärbte Pressbernsteine erschaffen.

• Kopale sind Harze, die noch nicht vollständig zu Bernstein erstarrt sind. Man finde sie in den Deltas tropischer Flüsse. Sie sind nur einige Jahrtausende alt und beginnen bei Wärme klebrig zu werden. Im Alkohol lösen sie sich auf und sie schmieren beim Anschliff. Es sind halt unfertige Bernsteine. Und doch können sie auch Inklusen beinhalten.